Loading...

Herscheider Rundwanderweg

Wir sind Geschichten / Outdooractive Touren / Herscheider Rundwanderweg




Weitblick Richtung Lüdenscheid




Blick auf Rärin




Feldweg Richtung Stöpplin




Zwischen Rammsiepen und Vohr




Zwischen Vohr und Sundhelle




Zwischen Nieder-Holte und Stöpplin




Blick auf Nieder-Holte




Waldsofa nahe der Ortschaft Wellin

Kategorie

Wanderung

Länge

30.3km

Zeit

8:30 Std.

Aufstieg

706m

Abstieg

708m

Altitude (Minimum)

284m

Altitude (Maximum)

577m

Kondition

Schwierigkeit

Erlebnis

Landschaft

Empfohlene Jahreszeiten

J F M A J J A S O N D
Startpunkt der Tour:

Parkplatz an der Gemeinschaftshalle, Lüdenscheider Straße 28, 58849 Herscheid

Zielpunkt der Tour:

Parkplatz an der Gemeinschaftshalle, Lüdenscheider Straße 28, 58849 Herscheid

Eigenschaften:

  • hundefreundlich
  • Etappentour
  • aussichtsreich
  • Rundtour

Weitere Infos

Eine Einkehr (und Übernachtung) entlang der Wanderstrecke ist im Café-Restaurant Vedder (Nieder-Holte 1, 58849 Herscheid, Tel. 02357/2458, Email info@restaurant-vedder.de) möglich.

Ein Abstecher (an Fahrtagen) zur Sauerländer Kleinbahn in der Ortschaft Hüinghausen ist durchaus lohnenswert.

Erlebe das Sauerland "Rund um Herscheid“ auf dem ca. 30 km langen Rundwanderweg und entdecke die sympathische Ebbegemeinde Herscheid im Märkischen Sauerland, in der Region Oben an der Volme, aus einem ganz neuen Blickwinkel.

 

Um die Ebbegemeinde Herscheid am Fuße der Nordhelle einmal zu umrunden, gibt es für alle Wanderfreunde zwei Möglichkeiten

Wenn Du die Länge der gesamten Wanderstrecke nicht scheust, dann ist die Strecke gut an einem Tag zu schaffen. Für den Genusswanderer empfehlen wir allerdings eher die Einteilung in zwei Etappen.

Zahlreiche Aussichten rund um Herscheid, herrlich ruhige Wegesabschnitte und ganz viel Natur warten auf den gut 30 Wanderkilometern auf alle Wanderer.

 

Informationen

Wegbeschreibung

Etappe 1: 16,7 km   Start ist der östlichste Ortsteil von Herscheid, nämlich in Hüinghausen. Von der Bushaltestelle sind es nur ein paar Meter bis zur Elsetalstraße. Diese führt Dich gleich zur ersten Herausforderung – dem Anstieg durch den Rammsiepen. Aber die eventuell notwendigen Verschnaufpausen lohnen sich, denn der hohe, lichte Laubbaumbestand ist zu jeder Jahreszeit faszinierend.   Ist der Aufstieg geschafft, wirst Du durch Rastmöglichkeiten, schöne Aussichten und den weiteren, sanften Verlauf des Weges belohnt. Über die Ortschaft Vohr, die Sundhelle und Brenscheid geht es weiter nach Waldmin. Oberhalb von Waldmin folgst Du der Straße bis zum Weiler Höh. Nachdem Du die Landstraße gequert hast, geht es weiter bergab zum Fuße des Ebbegebirges. Durch das schöne Ebbetal erreichst Du nach einem kleinen Anstieg den Ort Reblin im Süden Herscheids. In Reblin musst Du dann die Landstraße queren um zur Nümmert aufzusteigen.   Auch hier lohnt sich eine Verschnaufpause extra, um Aussichten und den Wechsel von Wald- und Wiesenlandschaften zu genießen. Weiter geht der H-Weg über die Höhen und durch Waldbeerbestände nach Ober-Holte und Nieder-Holte und anschließend entlang idyllischer Wiesenwege und entlang von Feldern in Richtung Stöpplin. Dieser Streckenabschnitt ist besonders interessant für die, die den Silberg mal aus einer anderen Perspektive sehen möchten, als aus der Windschutzscheibe entlang des Autobahnzubringers.   Über die Gasmert erreichst Du den westlichsten Ortsrand von Herscheid. Dort endet die erste Etappe und Du kannst oberhalb des Silbergs, an der Gasmerter Brücke, wieder in den Bus steigen.   Etappe 2: 12,9 km   Wenn Du die Treppen von der Bushaltestelle bis zur Gasmerter Brücke hinter Dir hast, hast Du den ersten Anstieg schon einmal geschafft. Denn hier am westlichsten Zipfel von Herscheid, an der Grenze zu Lüdenscheid, beginnst Du Deine Wanderung durch die Wälder und Wiesen in Richtung Wenninghausen. Wenn Du zur passenden Jahreszeit unterwegs bist, dann begleitet Dich bis zur Ortschaft Wenninghausen ein herrlicher Duft von frischen Himbeeren, sodass es sich lohnt,  hin und wieder mal ein Naschpäuschen einzulegen.   Kurz hinter den letzten Häusern von Wenninghausen geht es durch Wiesen und Wälder ein Stück bergauf. Hier bietet sich auf einer kleinen Anhöhe, am Waldrand gelegen, eine schöne Ratsmöglichkeit mit wunderbarem Ausblick, bevor es bis ins Ahetal zur Ortschaft Vogelsang permanent wieder bergab geht. Und wie das im Sauerland so ist, wenn man die ganze Zeit bergab läuft, geht es natürlich auch wieder bergauf. Nach der Überquerung der Landstraße in Vogelsang folgt der größte Anstieg dieses Teilabschnittes.   Angekommen im kleinen Örtchen Alfrin, erwartet Dich eine schöne Aussicht und mit etwas Glück triffst Du vielleicht auch ein paar Esel zum Streicheln. Weiter bergauf kommt zu jeder Jahreszeit Weihnachtsstimmung auf. Denn entlang der sauerlandtypischen Weihnachtsbaumkulturen erreichst Du das Bergdorf Rärin. Von hier aus gelangst Du mit herrlicher Fernsicht über eine kurze ansteigende Strecke nach Wellin, dem höchsten Ort dieser Etappe.   Kurz hinter Wellin bietet sich eine schöne Ratsmöglichkeit auf einem 360° drehbarem Waldsofa mit traumhaftem Ausblick. Jetzt gehst Du weiter bis zum SGV-Wanderheim Wiehardt. Dieses idyllisch gelegene Haus der Wanderfreunde aus Lüdenscheid ist in der Regel am Wochenende bewirtschaftet. Hier lohnt sich auf jeden Fall eine Einkehr. Frisch gestärkt führt Dich der Weg fast nur noch bergab durch das Tal der Lingenbecke.   Doch auch bergab und vielleicht flotter unterwegs, sollte man sich Zeit nehmen um Aussichten zu genießen, auf das Gluckern des Baches zu hören, Blumen, Pilze oder Tierspuren zu sehen. Hast Du den Weiler Lingenbecke erreicht, ist es nur noch ein Katzensprung ins Elsetal, in Herscheids östlichstem Ortsteil, Hüinghausen. Dort, an der Landstraße 561, hast Du wieder die Möglichkeit in den Bus der Linie 54 zu steigen. In direkter Nähe befindet sich aber auch ein Parkplatz, um dort eventuell sein Auto zu parken.    

Öffentliche Verkehrsmittel

Die Gemeinde Herscheid erreichen Sie mit der RB52,  Ausstieg Bahnhof Lüdenscheid; weitere Infos: https://www.vrr.de. Von Lüdenscheid aus Umstieg in die Buslinie 54 in Richtung Plettenberg, Ausstieg an der Haltestelle Denkmal, Markt oder Rathaus. Weitere Infos unter: https://www.mvg-online.de/. Um den Herscheider Rundweg auf zwei Etappen zu erwandern empfiehlt sich Fahrt mit der Busline 54 ab/bis Haltestelle Silberg.

Anreise

Die Ebbegemeinde Herscheid erreichen sie mit dem Pkw über die A45, Abfahrt Lüdenscheid-Süd, Fahrtrichtung Herscheid folgend. Aus Richtung "Hochsauerland" empfiehlt sich die Anfahrt über Plettenberg und die L561.Parkmöglichkeit im Zentrum an der Gemeinschaftshalle (siehe hierzu Infos zum Start- und Endpunkt der Tour); weitere, mit dem Pkw anfahrbare Wanderparkplätze sind in der Parkplatzübersicht zu finden.

Parken

Wanderparkplatz Gasmert Wanderparkplatz Piener Kopf Wanderparkplatz Nieder-Holte Wanderparkplatz Wellin (Wander-)Parkplatz Gemeinschaftshalle Herscheid

Wanderparkplatz Wellin




Rastmöglichkeit am Wanderparkplatz Wellin

Der Wanderparkplatz Herscheid "Wellin" liegt oberhalb der gleichnamigen Ortschaft und erschließt mit zahlreichen Wanderwegen die Bauernschaft Herscheid.

Weiterlesen

Sauerländer Kleinbahn (Märkische Museums-Eisenbahn)




Oldtimertag bei der Sauerländer Kleinbahn

Die Märkische Museums-Eisenbahn hält die Erinnerung an eine wichtige, aber längst vergangene Epoche der Verkehrsgeschichte wach.

Weiterlesen

Tourist-Information der Gemeinde Herscheid
Wanderparkplatz Gemeinschaftshalle




Wanderwegweiser am Parkplatz

Der zentrale, in Herscheid gelegene, Wanderparkplatz in direkter Nachbarschaft zur dortigen Gemeinschaftshalle bietet eine gute Ausgangslage für viele Wanderstrecken in und rund um Herscheid.

Weiterlesen

Der Hund als Kindermörder (Hörspielstation Sagenwelt oben an der Volme)




Die Bank mit der Hörspielstation

An dem Rast- und Aussichtspunkt oberhalb der Ortschaft Stottmert in Richtung Dürholten gibt es an dieser Bank ein einzigartiges Hörspielerlebnis zu entdecken.

Weiterlesen

Wanderparkplatz Piener Kopf




Rastplatz am Wanderparkplatz Piener Kopf

Von diesem Wanderparkplatz sind zahlreiche Wanderwege oberhalb der Versetalsperre zu erreichen.

Weiterlesen

Café-Restaurant Vedder
Wanderparkplatz Niederholte




Informationstafel am Wanderparkplatz Niederholte

Dieser Parkplatz erschließt das Naherholungsgebiet rund um die Versetalsperre.

Weiterlesen

Wanderparkplatz Gasmert




Rastplatz am Wanderparkplatz Gasmert

Der Wanderparkplatz ist über die Landesstraße 561 kommend in Richtung Niederholte zu erreichen.

Weiterlesen

Der Silberbaum im Silberg (Hörspielstation Sagenwelt oben an der Volme)




Die Bank im Buchenwald auf dem Silberg

Oben auf dem Silberg im Buchenwald gibt es an dieser Bank ein einzigartiges Hörspielerlebnis zu entdecken.

Weiterlesen