Loading...

Wanderung: Auf der KuLTour in Drolshagen

Wir sind Geschichten / Outdooractive Touren / Wanderung: Auf der KuLTour in Drolshagen




1854730




1951870




1933074




1876645




1801491

Kategorie

Wanderung

Länge

7.1km

Zeit

1:54 Std.

Aufstieg

180m

Abstieg

180m

Altitude (Minimum)

321m

Altitude (Maximum)

452m

Kondition

Schwierigkeit

Erlebnis

Landschaft

Empfohlene Jahreszeiten

J F M A J J A S O N D
Startpunkt der Tour:

Parkplatz des Naturparks Ebbegebirge bei Gut Kalberschnacke

Zielpunkt der Tour:

Parkplatz des Naturparks Ebbegebirge bei Gut Kalberschnacke

Eigenschaften:

  • Rundtour
  • Einkehrmöglichkeit
  • kulturell / historisch

Weitere Infos

Drolshagen Marketing e.V.

Regine Rottwinkel

Dirkingen 1

57489 Drolshagen

Tel.: 02761-9427990

Mail: info@drolshagen-marketing.de

www.

Die KuLTour lädt Sie ein zu einer Wanderung mit KuLTour-Highlights. Auf 7 km erleben Sie das Miteinander von Kunst und Landschaft.
Gehen Sie behutsam durch den Wald. Achten Sie nicht nur auf die Objekte am Wegesrand, sondern schärfen Sie auch Ihren Blick für die Natur. Viele der Kunstwerke sind nicht zu übersehen. Aber bei einigen muss man schon ganz genau hinschauen, um sie in der Natur überhaupt zu entdecken. 

Informationen

Wegbeschreibung

Folgen Sie der Ausschilderung in südöstliche Richtung. Rechter Hand sehen Sie einen kleinen Seitenarm der Listertalsperre. Ausgezeichnet ist der Weg hier mir einem großen D. Nach ca. 300 Metern kommen Sie an einem Infoschild mit Karte vorbei, das ihnen einen Eindruck von der Strecke vermittel.  In diesem unteren Bereich befinden sich die meisten Werke, da hier 2007 das Projekt begonnen hat. Betrachten Sie die Umgebung mit suchendem Auge, denn es gibt nicht nur große Objekte, sondern auch ganz kleine und versteckte. Gehen Sie weiter geradeaus, nach ca. einem Kilometer biegen sie scharf rechts ab und müssen nun bergauf laufen. Achten Sie auf die "Weggefährten", die Sie begleiten werden. Nach ca. 100 Metern biegen Sie scharf nach links und nach ca. 30 Metern gleich wieder links. Nun befinden Sie sich auf dem A1. Sie kommen an der "Waldgarderobe" und an der "Baumschule" vorbei.   Nach der "Baumschule" halten Sie sich rechts und gehen weiter den Berg hinauf. Oben angelangt werden Sie mit einer tollen Aussicht belohnt. Sie können sich nun am Werk "Zyklus" etwas ausruhen, denn ab jetzt geht es fast nur noch den Berg hinunter. Spazieren Sie den Höhenkamm entlang. An der nächsten Gabelung wählen Sie den linken Weg. Am Gedenkkreuz biegen Sie scharf rechts ab. Schauen Sie sich um, denn hier werden Sie beobachtet. Folgen Sie weiter dem A3/4. Bei dem Werk "Gabi-One, Two,Three" können Sie wieder eine Pause einlegen und einen wunderschönen Ausblick genießen. Danach bleiben Sie auf dem Höhenweg . An der nächsten Gabelung halten Sie sich links. Sie kommen an den Objekten "Aus der Reihe" und "Der Gehörnte" vorbei. Bleiben Sie auf dem Weg und gehen weiter bergab. Nachdem Sie an der "Wellness" vorbei gekommen sind halten Sie sich links, dann erreichen Sie wieder die Autostraße, der Sie ebenfalls nach links folgen. Nach ca. 300 Metern sind Sie wieder am Parkplatz angekommen. Die Gesamtlänge der "KuLTour" ist ca. 7 Kilometer.

Öffentliche Verkehrsmittel

Der Bus R60 fährt von Meinerzhagen nach Herpel. Der L562 fährt von Drolshagen nach Herpel. Von Herpel sind es noch 2 Stationen bis Kalberschnacke. Die kann man mit dem A570 fahren.Genaue Fahrpläne finden Sie auf der Homepage der Stadt Drolshagen (www.drolshagen.de) unter "Verkehr und Umwelt", "Öffentlicher Personennahverkehr". In diesem Artikel ist ein Link "zu den Busfahrplänen"

Anreise

Von der A 45 (Dortmund - Frankfurt) Abfahrt Nr. 17 Drolshagen- Bergneustadt, abbiegen in Richtung Biggesee, durchqueren der Orte Schreibershof und Herpel, danach nicht über die Brücke sondern geradeaus. Nach ca. 200 m finden Sie den Parkplatz Naturpark Ebbegebirge "Gut Kalberschnacke". Von der A 4 bis Olper Kreuz, dann auf der A 45 in Richtung Dortmund, Abfahrt wie oben.

Parken

Parkplatz des Naturparks Ebbegebirge "Gut Kalberschnacke".

KuLTourwerk: Baumschule




Baumschule

Dieses Werk hat den schönen Namen "Baumschule". Auf die Holzstelen sind Zitate geschrieben, die kluge Köpfe über die Natur gesagt haben.

Weiterlesen

KuLTour-Werk: Ort der Auseinandersetzung




Ort der Auseinandersetzung

Setzen Sie sich einfach mal hin. Lesen Sie die Wörter auf den Steinen.

Weiterlesen

KuLTour-Werk: Gabi-One, -Two, -Three




Gabi_1_2_3

Das Wort "Gabione" stammt aus dem Italienischen und bedeutet soviel wie "großer Käfig".

Weiterlesen

KuLTour-Werk: Auf dem Weg




Auf dem Weg

Hier sehen Sie eine Kettensägearbeit von Bruno Rennebaum.

Weiterlesen

KuLTour-Werk: Pilze mit Stil




Pilze mit Stil

Aus sicherer Entfernung schauen die neugierigen Baumpilze den Wanderern zu und sind ganz still, bewegen sich kaum, damit man sie nicht entdeckt ;-)

Weiterlesen

KuLTour-Werk: Wald-Watch




Wald-Watch

Hier werden Sie beobachtet. Die Bäume haben Augen.

Weiterlesen

KuLTour-Werk: Jung-Würfel




Jung-Würfel

Dieser Steinwürfel heißt Jung-Würfel, da die kreativen Frauen, die diesen Weg bearbeiten, diesen Stein aus dem Steinbruch Jung bekommen haben.

Weiterlesen

KuLTour-Werk: Grüne Planeten




Grüne Planeten

"Jeder, der bei uns mitmachen möchte," so eine der Künstlerinnen, die diesen Weg gestalten, "muss die ersten zwei, drei Male diese Kugeln renovieren.

Weiterlesen

KuLTour-Werk: Galoppierende Strohhaufen




Galoppierende Strohhaufen

Da kommt eine Phalanx von Strohhaufen auf Sie zu galoppiert.

Weiterlesen

KuLTour-Werk: Lolli-Bäume




Lolli-Bäume

Man übersieht sie leicht, obwohl sie doch freundlich winken.

Weiterlesen

KuLTour-Werk: Durchgang




Durchgang

Da müssen Sie jetzt durch ;-) Dies ist eines der neueren Werke.

Weiterlesen

KuLTour-Werk: Zyklus




Zyklus

Von hier, dem "Stonehenge von Drolshagen", hat man eine wunderbare Aussicht über das hügelige Sauerland.

Weiterlesen

KuLTour-Werk: Beobachter




Beobachter

Da stehen sie, am Bach, direkt in der Kurve und schauen still den Wanderern hinterher.

Weiterlesen

KuLTour-Werk: Eingekreist




Eingekreist

Jeder Baum hat sein eigenes Territorium. Braucht er das?

Weiterlesen

Biggesee




Biggesee mit Personenschifffahrt, Foto Tourismusv

Wenn ich den See seh‘, brauch ich kein Meer mehr!

Weiterlesen